CDU Stadtverband St. Goar

Mit aller Kraft für St. Goar

Die Straße „An der Bach“ in Biebernheim wird saniert

In diesem Jahr wird der Ausbau der Straße „An der Bach“ begonnen. Vorgesehen war, die Straße von der Urbarer Straße bis zum Treppenweg – Beginn der grauen Pflasterfläche – inkl. der Stichstraße zum Schulpfädchen zu sanieren. Am 17.03.2022 wurde dem Ortsbeirat, den Ausschüssen, sowie dem Stadtrat die Entwurfsplanung seitens des beauftragten Planers vorgestellt.

Änderungen angeregt

In den Sitzungen regten wir einige Änderungen der Planung an.

Die Verkehrsberuhigung der Urbarer Straße soll durch die Anhebung des Kreuzungsbereiches mit Rampensteinen erfolgen.

Weiterhin regten wir die Erweiterung des Ausbaus vom Treppenweg „Auf den Waldgärten“ bis hin zur roten Pflasterfläche am Dorfplatz an. Diese Erweiterung wurde mittlerweile durch den Stadtrat bei 10 Ja-Stimmen und 6 Gegenstimmen beschlossen. Die Bürger werden für die Erweiterung nicht belastet, der Ausbau des Bereiches der grauen Pflasterfläche wird nicht auf die Bürger umgelegt. Die Stadt erhält für diesen Bereich im Rahmen der Stadtsanierung hohe Zuschüsse.

Die Größe der städtischen Bachverrohrung soll mit dem Starkregen- und Hochwasserkonzept der Verbandsgemeinde abgeglichen werden und Handlungsvorschläge umgesetzt werden.

Eine weitere Anregung war die Nutzung der städtischen Grundstücke an der Kreuzung zur Straße „Auf den Waldgärten“, z. B. durch Aufenthaltsgelegenheiten, Sitzgelegenheiten o. ä. Der Gehweg an der Kreuzung soll optimiert werden, so dass ein einfacheres Überqueren möglich ist.

Der Brunnen rechts des Feuerwehrgerätehauses ist marode und sollte ebenfalls saniert werden. Eine Möglichkeit zur Entnahme von Wasser für einen Bachlauf auf dem Dorfplatz oder ein schöner Brunnen sollte gestaltet und vorgesehen werden.

Kosten explodieren

Erste Schätzungen im Jahr 2017 sind von 660.000 € ausgegangen. Im Haushalt 2022 ist die Maßnahme mit insgesamt 940.000 € vorgesehen. Bereits Ende April wurden die Kosten um 30 % auf 1,2 Mio. € angepasst. Die Erweiterung bis zum Dorfplatz kostet weitere 200.000 €, welche nicht auf die Bürger umgelegt werden. Von den 1,2 Mio. € tragen die Bürger 65 %, also derzeit rund 800.000 €. Diese bezahlen die Grundstückseigentümer in Biebernheim in Form von Ausbaubeiträgen. Der städtische Anteil beträgt 35 %, wovon 85 % aus Mitteln der Stadtsanierung gefördert werden, so dass die Stadt rund 63.000 € selbst zu tragen hat.

Hochwasser- und Starkregenkonzept beachten

Zukünftig läuft die komplette Oberflächen-Entwässerung der Straße, inkl. der Stichstraße „An der Bach“ direkt in die Bachverrohrung, so dass in der Lohbach mit mehr Wasser zu rechnen ist. Betroffen ist der Dorfplatz, an dem sich in Zukunft der Querschnitt der Bachverrohrung verjüngt.  Auch betroffen sind die Anwohner der Lohbach in der Kernstadt. Maßnahmen zur Regenrückhaltung und die Vergrößerung der Bachverrohrung im weiteren Verlauf müssen betrachtet und beachtet werden!

Marco Wolf Esch

Marco Wolf-Esch: „Ich bin froh, dass durch die Erweiterung bis zum Dorfplatz kein Stückwerk entsteht und gleichzeitig die Bürger nicht die Kosten tragen müssen“

Ausbau Straße An der Bach

Grau Pflasterfläche, die ursprünglich nicht saniert werden sollte.

Ausbau Straße An der Bach

Brunnen rechts neben des Feuerwehrgerätehauses

Ausbau Straße An der Bach
Ausbau Straße An der Bach